Führen mit Geduld / Mutmuskeln aufbauen

An diesem Clubabend lernten wir viel Neues über Kommunikationsstile und dem „Inneren Kritiker“.

Präsident Hans eröffnete den Clubabend mit der Einstiegsfrage, was man denn vom derzeitigen Wetter halte. Daraufhin entwickelte sich wieder ein sehr interessanter Abend. Wegen krankheitsbedingtem Ausfall hörten wir „nur“ zwei Reden, dafür aber mit tollen Themen.

Die Reden

Tilo referierte über Kommunikationsstile. Am Fallbeispiel stand die Frage “Wie bringe ich meinen unmotivierten Kollegen doch noch in die Spur?”. Sein persönliches Lieblingsvorgehen: mit Geduld und einer helfenden Hand.

Astrid ging der Frage nach: Was würde ein liebevoller Freund tun, wenn es darum geht, im Rahmen der Beobachtungsrede dem Redner zu helfen? Das Problem: viele Menschen haben einen starken sogenannten „Inneren Kritiker“. Für sie ist es sinnvoll, einen Schutz zu bieten und einen „Mutmuskel“ aufzubauen, wie Astrid dies nennt.

Beide Redner wurden mit großem Beifall und mit positiven Rückmeldungen durch die Beobachter belohnt.

Andreas Bildvorlagen zu den Stegreifreden taten ein Übriges, dass auch dieser Abend zu einem runden Erfolg wurde.

Familienzuwachs

Noch etwas Positives, über das wir uns sehr freuen: Im März konnten wir bis dato bereits drei neue Mitglieder begrüßen – Herzlich Willkommen Inga, Katrin und Alexander !

Menü